Budapester Telefonservice:
0821 - 20 75 48 96
Ihr Warenkorb:
Artikel0
Preis0,00 €

Unsere Marken

Heinrich Dinkelacker


Die Wurzeln von Dinkelacker Schuhen reichen zurück bis in Jahr 1879. Damals gründete Heinrich Dinkelacker die Schuhmanufaktur, die nun seit über 125 Jahren feinste Herrenschuhe in reiner Handarbeit fertigt. Schon vor 40 Jahren wurde die Fertigung der Schuhe von Sindelfingen nach Budapest verlagert, da der Nachwuchs im Bereich des Schuhmacherhandwerks in Deutschland nicht mehr gesichert war.

Heute wie vor 100 Jahren verlässt maximal ein rahmengenähter Dinkelackerschuh pro Tag und Mitarbeiter die Manufaktur in Budapest. Jeder einzelne Schuh wird mit einer exakten Prüfzahl versehen und nach Abnahme durch den Meister im Schuh signiert.

Die lange Tradition und das Familienwissen sind immer wieder in die Fertigung der Schuhe eingeflossen. Heute gehören Dinkelackerschuhe zur obersten Liga im Bereich von handgemachten rahmengenähten Herrenschuhen.

Im Jahre 2005 wurde das Unternehmen in neue Hände übergeben. Die neuen Gesellschafter haben sich viel vorgenommen und werden vom Ex Salamander-Chef Hermann Hoste als Berater unterstützt.

Die Werkstätte


Die Manufaktur von Dinkelacker befindet sich mitten in Budapest. Fast 40 Schuhmachermeister stellen hier rahmengenähte Schuhe in bester Qualität her. Bei entsprechender Pflege kann ein Dinkelackerschuh seinem Träger ohne Probleme über 20 Jahre viel Freude machen. Bei guter Pflege kann ein Schuh sogar mit der zeit noch schöner werden. Monatlich verlassen knapp 700 paar Schuhe die Manufaktur. Mit über 10 verschiedene Leistenformen, über 10 unterschiedlichen Modellen, 20 verschiedene Ledersorten, 15 verschiedene Schuhgrößen kombinierbar mit verschiedenen Weiten ist fast jeder Schuh ein Unikat. Gelegentlich dürfen Schuhinteressierte sogar einen Blick in die Manufaktur werfen.